Wann ist Verstand kein Verstand

 

Hier ist ein Konzept, das sich schwer greifen lässt:

 

Mushin

 

Oft wird es auch als „ohne Gedanken“ verwendet.
Mushin ist eines der wesentlichen Grundkonzepte des Zen -

Buddismus. Andere Begriffe, die man benutzt, um Mushin zu übersetzen, sind „Verstand ohne Gedanken“, „Nicht Gedanken“,

„Nicht Bewussten“.

 

Das „Nichtbewusstsein“ oder „Nichtdenken“ Mushin ist nicht Dummheit oder Hohlköpfigkeit, sondern eher ein Zurücknehmen des bewussten Denkens als Vorläufer des Handelns. Das Ziel ist es, Ablenkungen und Verwirrungen, die oft durch den Ablauf des bewussten Denkens auftreten, auszuschließen, so dass das Ergebnis oder die Reaktion natürlich und wirkungsvoll ist. Unser Verstand (das werden alle bemerkt haben) kann unsere Aufgaben und den Weg dahin erschweren, entweder weil wir uns an unsere Ängste und Fehler erinnern oder weil wir uns verpflichtet fühlen, viele andere Möglichkeiten zu überdenken, so dass unsere normale Antwort mit zu vielen wertenden Einzelheiten belastet wird. Das ist nicht notwendigerweise schlecht, aber oft ist es besser, aus dem Bauch heraus zu reagieren. Wenn wir uns mit Mushin wohl fühlen, „fließt“ unsere Antwort (Reaktion) ohne Schwierigkeiten. Vielleicht wäre eine bessere Übersetzung von Mushin „freier Verstand“ oder „klarer Verstand“.

 

Das Herzstück von Mushin ist Üben, Üben, Üben. Deswegen taucht das Konzept von Mushin vielleicht so oft in der Diskussionen über die Kampfkunst auf. Man übt die Bewegungen, Verteidigungsstellungen, Attacken, Finten, immer und immer wieder, bis nicht nur das Handeln zweite Natur geworden ist, sondern auch die Überlegung oder der Anreiz für die Handlung eine Reaktion hervorruft ohne das bewusstes Denken dazwischen tritt, so dass schon ein Auslöser reicht, um den ganzen Bewegungsablauf in Gang zu setzen, ohne das bewusstes Denken dazwischen tritt. Offensichtlich macht schon die kleinste Zeitverzögerung der Reaktion einen großen Unterschied im Bereich des Kampfsportes aus. Die Fähigkeit, fast gedankenlos zu reagieren (fließen),gibt einem den Vorteil gegenüber dem Gegner, der noch darüber nachdenkt, was er als Nächstes machen soll, ob im Wettkampf oder in der Selbstverteidigung.

 

Mushin ist Teil des Zen - Buddismus. Einer seiner großen Lehrer bemerkte einmal: „Mushin ist das Denken des Körpers. Wenn man das versteht, versteht man auch Zen. Viele Zen - Geschichten haben mit Mushin zu tun. Weisheit und Wissen sind nicht dasselbe. Im täglichen Leben und in Unterhaltungen denken die meisten Menschen zuerst und antworten dann; aber sehr kluge Menschen benutzen ihre Weisheit und denken nicht. Sie sprechen und antworten aus Intuition (aus dem Bauch heraus). Mushin ist das Herz der Zen - Lehre und ist unentbehrlich für den, der mit sich selbst und der Welt im Einklang leben möchte.

 

Hamadi Silini